Die Stadt Korčula liegt auf einer kleinen Insel und ist eine der besterhaltenen mittelalterlichen Städte im gesamten Mittelmeerraum.
Korčula hat heute über 5.000 Einwohner und ist Mittelpunkt des kulturellen und touristischen Lebens der Insel.
In der Markuskathedrale ist das weltberühmte Altarblatt von Jacopo Tintoretto zu bewundern (Darstellung des hl. Markus mit den hll. Bartholomäus und Hieronymus).
Seit dem 15. Jahrhundert wird in Korčula der Moriskentanz (Moreška) aufgeführt. Diese Tradition stammt ursprünglich aus Spanien und war im Mittelmeerraum weit verbreitet. Der Moriskentanz symbolisiert einen Kampf, der von den Heeren eines christlichen- und eines Maurenkönigs um eine geraubte Frau ausgetragen wird. Nach einem durch sieben Tanzfiguren dargestellten Schwertkampf und einem dramatischen Dialog siegt der abendländische König und befreit seine Geliebte. Der Kampf wird von Marschmusik einer Blaskapelle begleitet.
(QUELLE: de.wikipedia)

 

Stiller als das lebhafte Hvar, auch größer, und vor allem noch grüner präsentiert sich Korcula. Leichte Hügel, weite Weinfelder, Olivenhaine, Feigen- und Granatäpfelbäume prägen die Landschaft – und natürlich der Lavendel. Die Hauptattraktion liegt an der Ostspitze der Insel: die Stadt Korcula. Das Städtchen ist wegen seiner mittelalterlichen Architektur eine Augenweide. Wenngleich es viel kleiner als Dubrovnik ist, steht es der weltberühmten Festungsstadt Dubrovnik in seiner Schönheit nicht nach. Die pittoreske Altstadt mit ihren verschwiegenen Gässchen und gemütlichen Kneipen liegt auf einer kreisrunden Halbinsel und lässt sich wunderbar vom Fährschiff aus in Augenschein nehmen.
Zu entdecken gibt es auch das Haus von Marco Polo, der in Korcula geboren sein soll.
(QUELLE: focus.de)

  • Urlaub in Korcula, Kroatien - Über Korcula - Foto 1
  • Urlaub in Korcula, Kroatien - Über Korcula - Foto 2